Endlich empfängt Albrecht eine Gesandtschaft seines Vaters (von links: Johann Prumer – Dr. Erhard Schramm, Gräfin Margarethe von Waldeck – Denise Winklmaier, Albrecht – Sascha Edenhofer, Graf Jan Sedlec – Holger Frischhut, Kanzler Tuchsenhauser – Reinhard Röhrl), die den Herzog um Versöhnung mit Herzog Ernst bittet. Die Ankündigung einer Kapellenstiftung sieht er als Winkelzug, lässt jedoch sein weiteres Handeln offen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen