Problem sind die Nussbäume

Dienstag, 1. Februar 2011

Neues Stück nach historischen Bildern: Agnes wird nicht erschossen, aber auch nicht am Leben gelassen

„Mehr Theater soll gespielt werden“ und das neue Stück soll „in mehr Bilderbogen aufgehen“ – allerdings immer nahe an historischen Gegebenheiten, versichert Festspielvereins- Vorsitzender Dr. Hubert Fischer: „Wir werden die Agnes nicht erschießen und schon gar nicht am Leben lassen.“ Veränderte Dialoge und Szenen von Regisseur Johannes Reitmeier sollen aber 2011 nicht die einzigen Neuerungen bleiben. Der Vorsitzende kündigte auch eine neue Bühne an. Am 1. Juli wird der Innenhof des Herzogschlosses dafür vermessen. Nur über eines ist Fischer unglücklich: Eine Entscheidung des Umweltausschusses verbiete es, die beiden Nussbäume für die Festspielzeit auszugraben. Damit büße man deutlich an Zuschauerplätzen ein und auch die Szenen müssten sich nach den Bäumen richten: „Sie sind einerseits zu groß, um darüber hinweg zu schauen und andererseits zu klein, um darunter spielen zu können. Da muss man sich noch etwas einfallen lassen.“ Über den Plakatwettbewerb der Gemeinschaft Bildender Künstler freut sich der Agnes-Bernauer-Festspielverein aber sehr. In zehn Tagen werden die Vorschläge der heimischen Künstler begutachtet. –su–

Geld für Agnes’ neue Kleider

Sonntag, 12. Dezember 2010

Die Agnes-Bernauer-Festspiele stellen in Stadt und Landkreis alle vier Jahre ein kulturelles Großereignis dar. Mit ihnen lebt für einen Monat die Geschichte der Region auf, zugleich werden Wirtschaft und Tourismus gefördert.
weiterlesen

Neuer Text, neue Rollen, neue Schauplätze

Donnerstag, 2. Dezember 2010

„Ab heute lassen wir unsere Haare wieder wachsen.“ – Mit dieser Anweisung läutete Dr. Hubert Fischer, Vorsitzender des Agnes-Bernauer-Festspielvereins, gestern im Wappensaal des Herzogschlosses für seine Mitglieder die neue Festspielsaison ein. Vorab stellte Regisseur Johannes Reitmeier die Neuinszenierung des Stücks vor, die am 24. Juni 2011 uraufgeführt wird.
weiterlesen

Gutscheine für Festspiele

Montag, 1. November 2010

Gutscheine für Festspiele

Bald ist es wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür. Ein ideales Geschenk für Verwandte und Freunde ist ein Gutschein für die Agnes-Bernauer-Festspiele, die im Sommer 2011 aufgeführt werden. „Ab Samstag, 27. November, können die Gutscheine im Leserservice des Straubinger Tagblatts gekauft werden“, sagt Tagblatt-Marketingleiterin Claudia Karl-Fischer (r.).

Ab 1. April 2011 können diese Gutscheine in Karten für die Festspiele eingetauscht werden, erklärt Dr. Hubert Fischer (l.), Leiter des Festspielvereins. „Die Premiere ist am Freitag, 24. Juni, die letzte Aufführung ist am 24. Juli 2011“, so Fischer.

Es sei eine Neuinszenierung des traditionellen Stückes, „ein Historiendrama“. Aufgeführt wird „Agnes-Bernauer“ insgesamt 19-mal: Freitags, samstags, sonntags und mittwochs. „Bei der Aufführung 2011 sitzt man auch besser“, betont er. Eine neue Bestuhlung mit 50 Zentimeter breiten Sitzschalen stehe den Besuchern zur Verfügung.

Ein Gutschein kostet 31,50 Euro. Der gewöhnliche Kartenverkauf beginnt am 1. Januar im Internet über www.agnes-bernauer-festspiele.de.-phi-

Deutscher Rittertag im Rittersaal zu Straubing

Mittwoch, 18. August 2010

Deutscher Rittertag im Rittersaal zu Straubing

Den erlauchten Gästen des Dt. Rittertages bot der Agnes-Bernauer-Festspielverein Straubing Unterhaltung mit einem Prolog des Herzogspaares und mittelalterlichen Tänzen der Agnes-Bernauer-Tanzgruppe.

Hotel Angerhof, St. Englmar

Samstag, 31. Juli 2010

“Mittelalter im Angerhof” lautete das Motto eines Gourmet-Abends mit 5-Gänge-Menü und einigen Darbietungen des Agnes-Bernauer-Festspielvereins. Mit mittelalterlichen Tänzen, einem Prolog des Herzogspaares, Gesang und Musik von Anton Gahbauer, Fanfarenklängen des Freien Fanfarenkorps Straubing und einer imposanten Feuershow der Firedragons (Heike und Willi Neff) wurden die Gäste verwöhnt.

[nggallery id=5]

 

weitere Bilder unter www.angerhof.de

Bayerischer Städtetag in Straubing

Mittwoch, 21. Juli 2010

Mit einem Prolog des neuen Herzogspaares Freya Hupf und Franz Aichinger und einem mittelalterlichen Tanz warb der Agnes-Bernauer-Festspielverein vor den Gästen für die Agnes-Bernauer-Festspiele 2011

 

Gestandenes Mannsbild als Albrecht gesucht

Freitag, 23. April 2010

Ein erstes Kribbeln ist schon zu spüren: Die Vorbereitungen für die Agnes-Bernauer-Festspiele von 24. Juni bis 24. Juli 2011 laufen im Hintergrund schon auf Hochtouren. Der Kostümfundus wird gerade in umgestalteten Räumen neu organisiert, Werbematerial ist so gut wie druckreif. Über 100 Vereinsmitglieder haben bereits Interesse an einer Rolle bekundet, sechs aussichtsreiche Agnes-Bewerberinnen gibt es auch schon.
weiterlesen

Neue Kleider für das Herzogspaar

Sonntag, 28. März 2010

Selbst ein Kaiser braucht manchmal neue Kleider. Die Kostüme des Agnes-Bernauer-Festspielvereins sind aber weitaus prachtvoller. Am Samstag war erste Anprobe für einen Teil der Hauptdarsteller, die alle schon im Festspielfieber sind. Alte Kostüme werden neu aufgearbeitet und Agnes und Albrecht bekommen je ein neues, maßgeschneidertes Bühnenoutfit.
weiterlesen

1181920212222

Anstehende Veranstaltungen

Jun 23

Schlossfest

Sa, 23. Juni | 10:00 - 23:00
Jun 24

Schlossfest

So, 24. Juni | 10:00 - 18:30

Vereinsinterner Stammtisch


Unser Stammtisch findet immer am letzten Donnerstagabend jeden Monat ab 19.00 Uhr im Stüberl/Wappensaal statt.
});

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen